/

 

 


"Mit mehr Power in den Tag starten"

Das "Frühstück" und warum es so wichtig ist!

Die erste Mahlzeit des Tages ist ausschlaggebend mit wie viel Energie (QI) Körper und Geist in den Tag startet. Ihr kennt sicher den Spruch "Frühstücke wie ein Kaiser, esse Mittags wie ein König und Abends wie ein Bettler"  Aber warum ist das so ???          

Das Modell der Organuhr besagt, dass jedes unserer Organe zu einer ganz bestimmten Uhrzeit besonders gut mit Energie (QI) durchflutet wird, das bedeutet das jeweilige Organ hat seine maximale Leistungsfähigkeit und dann gibt es auch eine Zeit in der das Organ einfach schon müde ist und nicht mehr so Leistungsfähig.

Der Funktionskreis „Erde“ stellt unsere Mitte dar, sie versorgt alle anderen Funktionskreise mit wichtiger Energie (QI und Blut), die einerseits aus der Nahrung und andererseits aus der Atmung gewonnen wird. Milz und Magen sind die Organe die dem Funktionskreis Erde zugeordnet sind. Die maximale Leistungsfähigkeit dieser beiden Organe ist zwischen 7 und 11 Uhr und zwischen 19 und 23 Uhr sind beide Organe einfach schon müde.  Rätsel gelöst!

Frühstück wie ein Kaiser – der maximalen Leistungsfähigkeit von Milz und Magen dann kann viel Energie für Körper und Geist bereitgestellt – gewonnen werden.

Iss Abends wie ein Bettler - denn da möchten Milz und Magen einfach nichts mehr tun, sie sind müde. Das bedeutet die Verdauungskraft ist nicht so toll.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage „Was wäre so ein passendes Frühstück“ ?

Die Antwort ist ganz einfach es sollte im Idealfall gekocht sein oder gekochte Lebensmittel enthalten, warm noch besser. So mag es unsere Verdauung unser Stoffwechsel sprich die Milz am liebsten dann muss sie nicht die nächsten Stunden in der Küche stehen und alles verkochen und aufbereiten (was sie sehr müde macht und viel Energie braucht), nein so hat sie viel mehr Zeit sich um das Haus, sprich unseren Körper zu kümmern und kann so richtig durch putzen, das bedeutet sie kümmert sich um den Dreck (Feuchtigkeit und Schleim) der sich in der letzten Zeit angesammelt hat. Denn pathologische Feuchtigkeit und Schleim macht unsern Körper und Geist träge, langsam, dick, lustlos, müde und schwammig, also alles was wir nicht haben möchten.

Ein passendes Frühstück kann alles möglich sein, es sollte dich mindestens für 4 Stunden satt machen. Deshalb ist es wichtig zu wissen zu welchem Stoffwechseltyp du gehörst um die für dich passende Menge an Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten zu dir zu nehmen. Ich liebe Suppe als Frühstücz.B. Gemüsesuppe, Hühnersuppe mit Gemüse, Rindsuppe, Kürbis-Karottencremesuppe oder auch eine Misosuppe je nachdem was da ist. (Besser gesagt was ich vorgekocht habe). Ich koche immer größere Mengen vor, dann habe ich kein Stress morgens, Kühlschrank auf, Suppe im Glas raus, aufwärmen und gemütlich und in Ruhe essen, so bekommt der Körper alles was er für einen anstrengenden Tag benötigt. Als Einlage  gibt es z.B. Glasnudeln, Frittaten aus Buchweizenmehl oder ich sprudle ein Ei rein. 

Weitere Möglichkeiten findest du bei meinen Rezepten

Einfacher in der Auswahl wird es, wenn das Frühstück als warme Mahlzeit gesehen wird und nicht als klassisches Frühstück so wie wir es kennen. Jeder Mensch ist einzigartig - anders und somit sind auch seine Bedürfnisse bezüglich Ernährung sehr individuell. "Was den einen nährt macht den anderen krank"

                                                                          

Sprossen-Keimlinge und warum sie so gesund sind!


Frische Sprossen, Keimlinge sehen nicht nur wunderschön aus, sie sind wahre Wunderwuzis. Sie haben unter allen Lebensmitteln die höchste Dichte an Vitalstoffen. Dazu gehören Antioxidantien, Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme und noch einiges mehr. Sie unterstützen unseren Körper beim Entgiften und Entschlacken. Der leicht scharfe Geschmack wirkt bewegend, zerstreuend auf unser Qi und das wirkt sich positiv bei bestehenden Leber Qi Stagnationen aus. 

Sie tonisieren den Funktionskreis Leber und unterstützen somit unser wichtigstes Stoffwechselorgan und das geniale daran sie sind ganz einfach selber zu ziehen und schmecken sensationell. Sprossenhaus und Samen besorgen und los gehts. Wichtig ist   nur das die Sprossen 2x täglich durchgespühlt werden und nach ca. 5 Tagen kann geerntet werden. Mein Favoriten sind Radisschen und Broccolisprossen.





Schwarzer Sesam

Einer der großen Schätze in der asiatischen Speisekammer ist der schwarze Sesam. In der TCM wird der schwarze Sesam als Blut-und Yin Tonikum eingesetzt. Er enthält hochwertige ungesättigte Fettsäuren, pflanzliches Eiweiß, Kalzium, Eisen, Phosphor, Vitamin A und E und vieles mehr. Er stärkt die Funktionskreise Niere und Leber, nährt Blut und Yin unsere Substanz. Besonders für uns Frauen ein wahrer Jungbrunnen vor allem in Kobination mit der Walnuss. Die Walnuss stärkt gezielt das Nieren Yang. Was du alles mit schwarzem Sesam machen kannst findest du unter Rezepte.

Wichtig ist die richtige Verwendung, der Sesam sollte in einer Pfanne trocken geröstet werden bis es fein nussig zu duften beginnt. Damit die Wirkstoffe besser aufgenommen werden können, den Sesam entweder in einem Mörser oder einer kleinen Kräuter-Kaffeemühle zerkleinern. Damit das Aroma erhalten bleibt in einem Schraubglas aufbewahren. Schwarzer Sesam passt perfekt als Topping bei pikanten und süßen Speisen. Aufpassen sollte man wenn der Funktionskreis Milz durch zuviel Feuchtigkeit beeinträchtigt ist.